logohead__220x77.png

.

Petö

Schule

Recht auf inklusive Bildung?

Leider gibt es immer noch keine echte Wahl für Familien mit einem behinderten Kind. Die Förderzentren bieten Unterricht unter Berücksichtigung des sonderpädagogischen Förderbedarfs, haben Therapieangebote im Haus und können meist auch eine Ganztagsbetreuung sicherstellen. Der Besuch der Schule und die Fahrt dorthin sind für die Familien kostenfrei.

Soll das Kind jedeoch die Sprengelschule besuchen und z.B. mit seinen Kindergartenfreunden in dieselbe Klasse gehen oder eine andere allgemeine Schule mit einem besodneren Konzept, dann bleibt nur die Einzelintegration.

Etliche unserer Petö-Kinder haben wenigstens einen Teil ihrer Schullaufbahn in Einzelintegration verbracht und dabei wertvolle Erfahrungen gesammelt. Alle benötigten hierzu eine Schulbegleitung, für alle Familien war dies deutlich aufwändiger als der Besuch einer Förderschule. Trotzdem hat es - bei unseren Veriensmitgliedern - bisher noch niemand bereut.

Mit Inklusion hat diese Form des Schulbesuchs jedoch nur wenig zu tun: Die Kinder müssen sich weitmöglichst anpassen, die Schule dagegen hat nur wenig Möglichkeiten, auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Ein enger Kontakt zu den Lehrern ist immer notwendig.

Näheres zu einzelnen Kindern finden Sie bei: Unsere Kinder - Geschichten.

Ambulante konduktive Förderung für Schulkinder
Bei allen erfolgreich in Regelschulen einzelintegrierten Kindern, die vorher das Konduktive Förderzentrum oder eine Konduktive Partnerklasse besucht haben, wurde deutlich, dass sie zusätzliche motorische Förderung brauchen, um ihre motorischen Kompetenzen zu erhalten und auszubauen. Seit März 2012 kann eine ambulante - d.h. eine nicht an eine Tagesstätte gebundene - Nachbehandlung (Nachmittagsförderung) angeboten werden, bei der die Kinder zusätzliche konduktive Förderung zu ihrem Regelschulalltag erhalten.

Private Schulen Oberaudorf-Inntal

Motiviert durch die guten Erfahrungen in den Partnerklassen haben wir, FortSchritt Rosenheim e.V.  zu Beginn des Schuljahres 2013/14 eine Private Grundschule für Kinder mit und ohne Behinderung gegründet. Zum Schuljahr 2015 wurde diese erweitert um eine Private Mittelschule, die auf dem gleichen Konzept basiert wie die Grundschule.

In beiden Schulen ist etwa ein Drittel der Plätze für Kinder mit Behinderung vorgesehen, die Platzzahl ist also sehr begrenzt. 

Schulträger ist die Petö und Inklusion gemeinnützige GmbH, eine 100%igr Tochter unseres Vereins FortSchritt Rosenheim e.V.  

Kontakt:

Petö und Inklusion gemeinnützige GmbH
Bettina Brühl (Geschäftsführung) 
Nelkenstr. 1 ½
83101 Rohrdorf

Tel. +49 8031- 887 4304
Fax +49 8031- 887 4319

info@private-schulen-oberaudorf-inntal.de
www.private-schulen-oberaudorf-inntal.de

Die Petö und Inklusion gGmbH betreibt die Private Grund- und Mittelschule Oberaudorf-Inntal und den integrativen Hort, der eng mit der Schule zusammenarbeitet. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Phoenix GmbH Kondukves Förderzentrum, die die zum Projekt gehörende Heilpädagogische Tagesstätte (HPT) betreibt. Alle Einrichtungen - Schulen, Hort und HPT - sind im Gebäude Rosenheimer Str. 118 in Niederaudorf untergebracht.

 

webdesign & deployment

3w__150x100.png

hosting

ronet__150x100.png

photography

scharfelinse__150x100.png
© EGARA-CMS ist ein urheberrechtlich geschütztes Produkt der DREIWERKEN GmbH - Ihrer Werbeagentur für Online- und Print-Medien aus Kolbermoor (bei Rosenheim).