Assistenzdienst

Der Verein FortSchritt Rosenheim e.V. hat mit Unterstützung der Aktion Mensch begonnen, einen Assistenzdienst für Menschen mit Behinderung aufzubauen. Ziel ist es, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eigene Erfahrungen bei der Gestaltung ihrer Freizeit, echte Selbstbestimmung sowie die gleichberechtigte Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen. Gleichzeitig sollen Eltern und Angehörige, die oft die einzigen verfügbaren Assistenzpersonen sind, entlastet werden.

Vor allem im Bereich der Freizeit sind Kinder und Jugendliche mit Behinderung auf Unterstützung angewiesen, die nicht ausschließlich von den Eltern und Familien abgedeckt werden kann und soll. Und junge Erwachsene möchten aktiv und selbstbestimmt etwas erleben.

Diese selbstgewählten Auszeiten sind enorm wichtig für das Wohlbefinden, das Autonomieerleben sowie die Selbständigkeit und ermöglichen erst echte Selbstbestimmung und Teilhabe an der Gesellschaft.

 

 

Darum suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Freizeitassistenten / Freizeitassistentinnen,

die bei Freizeitaktivitäten (z.B.: Shoppen, Fußballspielen, Kino, Konzert etc.) oder bei Veranstaltungen (z.B.: Parties, Treffen von Freunden, etc.) unterstützen und begleiten möchten.

Die Tätigkeit kann ehrenamtlich oder nebenberuflich als Minijob oder mit Auszahlung einer Übungsleiterpauschale ausgeübt werden, eine spätere Festanstellung bei regelmäßigen Einsätzen ist ebenfalls möglich.

Kennen Sie jemanden oder möchten Sie selbst den FortSchritt Rosenheim hier unterstützen?

Dann melden Sie sich mit allen Fragen gerne bei

Sabine Senfter

Email: sabine.senfter@fortschritt-rosenheim.de